Alba G. Corral & Claudio Puntin
Klaus Gesing - Artist in Residence
Aki Takase & Louis Sclavis
Multiphonics Workshop
FAVO
Petra Stump und Heinz-Peter Linshalm
Jörg Schippa's UnbedingT
Anouar Brahem Quartett - The Astounding Eyes of Rita
MeeresRauschen von Annette Maye - Bitte beachten Sie die Änderung Konzertort am 4.10.: Jetzt im STADTGARTEN
L'Hijâz'Car
Rolf und Joachim Kühn - Bitte beachten Sie die Änderung des Konzertorts am 4.10.: Jetzt im STADTGARTEN
Niels Klein - LOOM feat. Pablo Held, Jonas Burgwinkel,Robert Landfermann, Steffen Schorn,Wanja Slavin,Matthias Schriefl u.v.m.

Workshops und Konzerte

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Multiphonics-Trailer

 portal bojanz web






Sehen Sie Höhepunkte der M
ultiphonics Festivals 2013 und 2015

Trailer-Foto

Start

Veranstaltungsort

Dr. Hoch's Konservatorium Frankfurt
Konzert
11.10.2017 20.00 h - 22.30 h

Tickets hier --> AdTicket

Niels Klein – "LOOM"

Konzerttermine LOOM auf dem Multiphonics Festival 2017:
04.10.2017 | 20:30 Uhr | Bunker Ulmenwall, Bielefeld
05.10.2017 | 20:00 Uhr | Domicil, Dortmund
06.10.2017 | 20:00 Uhr | Altes Pfandhaus, Köln (Doppelkonzert mit FAVO)
11.10.2017 | 20:00 Uhr | Dr. Hoch's Konservatorium, Frankfurt (Doppelkonzert mit MeeresRauschen)
13.10.2017 | 20:00 Uhr | Jazzschmiede, Düsseldorf (Doppelkonzert mit L'Hijâz Car)

>> Tickets/Abendkasse

loomErleben Sie die Bühnenpremiere von Niels Kleins "Loom", ein mit zahlreichen Stars des Deutschen Jazz besetztes Großensemble. Im Rahmen seiner CD-Releasetour präsentiert "Loom" das im Herbst 2016 bei KLAENG-Records veröffentlichte gleichnamige Album. Das Klangideal dieses aus fünf Holzbläsern und fünf Blechbläsern sowie einer stark erweiterten Rhythmusgruppe bestehenden Orchesters bezieht sich direkt auf orchestrale Cool-Jazzmusik wie z.B. die Gerry Mulligan Concert Jazz Band, Clare Fisher oder Miles Davis` „Birth of the Cool“, und transportiert es in die Gegenwart des aktuellen Jazzgeschehens.

Niels Klein, Wanja Slavin, Leonard Huhn, Heiko Bidmon, Steffen Schorn
Bb-, Alto-, Bass- and Contra-Alto-Clarinets, Soprano-, Alto-, Tenor-, Baritone- and Bass-Saxophones, Eb-Tubax

Stephan Meinberg, Matthias Schriefl, Ludwig Himpsl, Johannes Lauer, Mattis Cederberg

Trumpets, Flugelhorns, Bass-Flugelhorn, French-Horn, Euphoniums, Trombones, Bass-Trombone, Tuba

Pablo Held, Kathrin Pechlof, Dierk Peters, Frank Wingold
 Piano, Harp, Vibraphone, Guitar

 Robert Landfermann, Jonas Burgwinkel
  Bass, Drums


>> Video:
 LOOMhqdefault
Klicken Sie für:
Weitere Informationen/Biographien:


"MeeresRauschen" von Annette Maye
(Deutschland, Italien, Frankreich, Schweden)

Konzerttermine MeeresRauschen auf dem Multiphonics Festival:
04.10.2017 | 19:00 Uhr | Trinitatiskirche, Köln (Doppelkonzert mit Rolf und Joachim Kühn)
06.10.2017 | 20:00 Uhr | Domicil, Dortmund (Doppelkonzert mit Rolf und Joachim Kühn)
11.10.2017 | 20:00 Uhr | Dr. Hoch's Konservatorium, Frankdurt (Doppelkonzert mit LOOM)

 

meeresrauschen
„MeeresRauschen“ ist eine musikalische Hommage an die See. Annette Maye, geboren und aufgewachsen an der schleswig-holsteinischen Ostseeküste, ist seit mehr als 15 Jahren als Musikerin in Köln ansässig. Die Faszination der Musikerin für die See und ihre eigene Verbundenheit mit der Meereslandschaft und den dort waltenden Naturkräften hat sich im Laufe der Jahre immer weiter verstärkt.  Ein umfangreiches Klarinettenensemble mit Es-Klarinette, B-Klarinette, Bassklarinette, Altklarinette und Kontrabassklarinette wird durch Trompete, Posaune und Euphonium zu einem klangvollen sechsköpfigen Bläsersatz ergänzt. Dazu gesellt sich die erstklassig besetzte Rhythmusgruppe mit Klavier, Bass und Schlagzeug. Darüberhinaus bilden von der Komponistin am Meer erstellte Audio-Aufnahmen einen weiteren wesentlichen Bestandteil der Komposition. Mittels Live-Elektronik erweitern diese Aufnahmen das musikalische Bühnengeschehen - teils im Original, teils in digitaler Verfremdung erscheinend. Einige der besten Klarinettisten Europas, sowie prominente Figuren der Kölner Jazzszene wurden aufgrund ihrer herausragenden improvisatorischen Eigenschaften für das Projekt ausgewählt.
Konzept & Komposition: Annette Maye 

Klarinette, Bassklarinette  Annette Maye
Klarinette, Bassklarinette  Thomas Savy
Bassklarinette  Klaus Gesing
Es-Klarinette, Altklarinette, Kontrabassklarinette  Claudio Puntin
Trompete und Live-Elektronik  Udo Moll
Euphonium, Posaune  Nicolao Valiensi
Piano Hans Lüdemann
E-Bass  Björn Meyer
Schlagzeug  Dirk-Peter Kölsch

Klicken Sie für: 
Weitere Informationen/Biographien


Förderer