Aki Takase & Louis Sclavis
Klaus Gesing - Artist in Residence
Multiphonics Workshop
Jörg Schippa's UnbedingT
Rolf und Joachim Kühn
Niels Klein - LOOM
Alba G. Corral & Claudio Puntin
Petra Stump und Heinz-Peter Linshalm
MeeresRauschen von Annette Maye
L'Hijâz'Car
FAVO
Anouar Brahem Quartett - The Astounding Eyes of Rita

Multiphonics-Trailer

 portal bojanz web






Sehen Sie Höhepunkte der M
ultiphonics Festivals 2013 und 2015

Trailer-Foto

Start

Veranstaltungsort

Trinitatiskirche, Köln
Konzert
04.10.2017 19.00 h - 22.00 h


"MeeresRauschen" von Annette Maye
(Deutschland, Italien, Frankreich, Schweden)

Konzerttermine MeeresRauschen auf dem Multiphonics Festival:
04.10.2017 | 19:00 Uhr | Trinitatiskirche, Köln (Doppelkonzert mit Rolf und Joachim Kühn)
06.10.2017 | 20:00 Uhr | Domicil, Dortmund (Doppelkonzert mit Rolf und Joachim Kühn)
11.10.2017 | 20:00 Uhr | Dr. Hoch's Konservatorium, Frankdurt (Doppelkonzert mit LOOM)

 

meeresrauschen
„MeeresRauschen“ ist eine musikalische Hommage an die See. Annette Maye, geboren und aufgewachsen an der schleswig-holsteinischen Ostseeküste, ist seit mehr als 15 Jahren als Musikerin in Köln ansässig. Die Faszination der Musikerin für die See und ihre eigene Verbundenheit mit der Meereslandschaft und den dort waltenden Naturkräften hat sich im Laufe der Jahre immer weiter verstärkt.  Ein umfangreiches Klarinettenensemble mit Es-Klarinette, B-Klarinette, Bassklarinette, Altklarinette und Kontrabassklarinette wird durch Trompete, Posaune und Euphonium zu einem klangvollen sechsköpfigen Bläsersatz ergänzt. Dazu gesellt sich die erstklassig besetzte Rhythmusgruppe mit Klavier, Bass und Schlagzeug. Darüberhinaus bilden von der Komponistin am Meer erstellte Audio-Aufnahmen einen weiteren wesentlichen Bestandteil der Komposition. Mittels Live-Elektronik erweitern diese Aufnahmen das musikalische Bühnengeschehen - teils im Original, teils in digitaler Verfremdung erscheinend. Einige der besten Klarinettisten Europas, sowie prominente Figuren der Kölner Jazzszene wurden aufgrund ihrer herausragenden improvisatorischen Eigenschaften für das Projekt ausgewählt.

Konzept & Komposition: Annette Maye 

Klarinette, Bassklarinette  Thomas Savy
Bassklarinette  Klaus Gesing
Es-Klarinette, Altklarinette, Kontrabassklarinette  Claudio Puntin
Klarinette, Bassklarinette  Annette Maye
Trompete und Live-Elektronik  Udo Moll
Euphonium, Posaune  Nicolao Valiensi
Piano  Florian Weber
Kontrabass  Björn Meyer
Schlagzeug  Dirk-Peter Kölsch

Klicken Sie für:
Weitere Informationen/Biographien
 


Rolf & Joachim Kühn - "Lifelines"

Konzerttermine Rolf & Joachim Kühn auf dem Multiphonics Festival:
04.10.2017 | 19:00 Uhr | Trinitatiskirche, Köln (Doppelkonzert mit MeeresRauschen)
05.10.2015 | 20:00 Uhr | Jazz in Gütersloh, Gütersloh
06.10.2015 |  20:00 Uhr| Domicil, Dortmund (Doppelkonzert mit MeeresRauschen)
>> Tickets/Abendkasse:

index3Der Versuch ihre Preise und Ehrungen aufzuzählen ist zwecklos, denn es sind zu viele. Die Kühns gehören schlicht und einfach zu den bedeutendsten Figuren des deutschen Nachkriegsjazz.  Sie haben die deutsche und europäische Jazzentwicklung mehr als ein halbes Jahrhundert lang mitgestaltet: die Brüder Rolf und Joachim Kühn. Sie sind 87 und 72 Jahre alt, aber anders als manch gleichaltriger Kollege haben sie bis heute ihren Stil immer weiterentwickelt. Sie haben gleich dreimal die Gelegenheit eines der raren Duokonzerte der Brüder zu erleben.
 

Rolf Kühn
 Klarinette  
Joachim Kühn Piano

        
       >> Video:              
KÜHNS17892932 303
Klicken Sie für:
Weitere Informationen, Biografien

„MeeresRauschen“ ist eine musikalische Hommage an die See. Annette Maye, geboren und aufgewachsen an der schleswig-holsteinischen Ostseeküste, ist seit mehr als 15 Jahren als Musikerin in Köln ansässig. Die Faszination der Musikerin für die See und ihre eigene Verbundenheit mit der Meereslandschaft und den dort waltenden Naturkräften hat sich im Laufe der Jahre immer weiter verstärkt.  Ein umfangreiches Klarinettenensemble mit Es-Klarinette, B-Klarinette, Bassklarinette, Altklarinette und Kontrabassklarinette wird durch Trompete, Posaune und Euphonium zu einem klangvollen sechsköpfigen Bläsersatz ergänzt. Dazu gesellt sich die erstklassig besetzte Rhythmusgruppe mit Klavier, Bass und Schlagzeug. Darüberhinaus bilden von der Komponistin am Meer erstellte Audio-Aufnahmen einen weiteren wesentlichen Bestandteil der Komposition. Mittels Live-Elektronik erweitern diese Aufnahmen das musikalische Bühnengeschehen - teils im Original, teils in digitaler Verfremdung erscheinend. Einige der besten Klarinettisten Europas, sowie prominente Figuren der Kölner Jazzszene wurden aufgrund ihrer herausragenden improvisatorischen Eigenschaften für das Projekt ausgewählt.


Förderer