Trio Correnteza with Gabriele Mirabassi
hr-Bigband plays Gianluigi Trovesi's "Dedalo"
Silke Eberhard's Potsa Lotsa Plus plays "Love Suit" by Eric Dolphy
Naqh Duo
Multiphonics Festival Project: Wood4Winds plays the music of Christina Fuchs
Paul Heller & NLJ All Star Big Band feat. Anat Cohen
Norma Winstone Trio feat. Nathan Bontrager
FisFüz - The EurAsian Project feat. Arkady Shilkloper & Jean-Louis Matinier
Paul Heller invites Anat Cohen feat. NLJ All Star Bigband
Eric Schaefer - Kyoto mon Amour
Anat Cohen & Trio Brasileiro

Multiphonics-Trailer

 portal bojanz web






Sehen Sie Höhepunkte der M
ultiphonics Festivals 2013 und 2015

Trailer-Foto

Start

Veranstaltungsort

Köln, Stadtgarten
Konzerte 2018
03.10.2018 20.00 h - 22.15 h
 

Brazilian Night:

Anat Cohen & Trio Brasileiro - "Rosa Dos Ventos"

Konzerttermine auf dem Multiphonics Festival:
02.10.2018 | 20:00 Uhr| Brotfabrik, Frankfurt a.M. (Festivalabend mit Trio Correnteza)
03.10.2018 | 20:00 Uhr | Stadtgarten, Köln (Festivalabend mit Trio Correnteza)
05.10.2018 | 19:00 Uhr | Domicil, Dortmund  (Festivalabend mit ensemble FisFüz feat. Jean-Louis Matinier & Arkady Shilkloper + Multiphonics Seven)

>> Tickets/Abendkasse:

Anat Cohen & Trio Brasileiro
Anat Cohen zählt aktuell zweifellos zu den interessantesten Klarinettistinnen im zeitgenössischen Jazz. Der legendäre Paquito d´Rivera bezeichnet sie als "eine der Besten, die dieses Instrument je spielten". Sie konzertiert auf den weltweit großen Festivals, gewann zahlreiche Preise und Auszeichnungen (u.a. den Paul Acket Preis des North Sea Festival/NL 2013) Obwohl Cohen keine familiären Wurzeln in Brasilien hat, fühlte sie seit ihren ersten Brasilien-Reisen in den 1990er Jahren eine aussergewöhnlich starke Verbindung zu Land und Leuten. Schnell lernte sie Portugiesisch und und etablierte die vielfältige Interpretation brasilianischer Choro-Musik als ihren Lebensmittelpunkt neben ihrer Beschäftigung mit amerikanischenm Modern Jazz. Viele Veröffentlichungen, u.a. mit dem weltbekannten Gitarristen Marcelo Concalves und Kooperationen mit Paquito d´Rivera dokumentieren die meisterhafte Fusion aus südamerikanischer Authentizität und Anat Cohens einzigartiger Virtuosität. 
Das 2011 gegründete Trio Brasileiro widmet sich der brasilianischen Choro-Musik und hat sich große internationale Aufmerksamkeit verdient. Dank seiner verblüffenden Virtuosität und bemerkenswerten Musikalität bringt das Trio einen unverwechselbaren subtilen und unwiderstehlich groovigen Sound hervor. Tiefe musikalische Schönheit zeigt sich in den traditionellen Stücken wie auch in den Eigenkompositionen des Trios, modernen Reflektionen des Choro. Der gefeierte Gitarrist Douglas Lora, der größte Mandolinenvirtuose Brasiliens, Dudu Maia, und der faszinierende Perkussionist Alexandre Lora leben in Brasilien und tourten mit überwältigendem Erfolg durch die USA. 

Anat Cohen Klarinette - Artist in Residence 2018
Dudu Maia Mandoline
Douglas Lora Gitarre
Alexandre Lora Percussion

        


Trio Correnteza - "Agreste"

Konzerttermine auf dem Multiphonics Festival:
02.10.2018 | 20:00 Uhr| Brotfabrik, Frankfurt a.M. (Festivalabend mit Anat Cohen & Trio Brasileiro)
03.10.2018 | 20:00 Uhr | Stadtgarten, Köln (Festivalabend mit Anat Cohen & Trio Brasileiro)

>> Tickets/Abendkasse:
 

Trio Correnteza"Agreste" ist das aktuelle Album des Klarinettisten Gabriele Mirabassi zusammen mit der Sängerin Cristina Renzetti und dem Gitarristen Roberto Taufic. In ihrem neuen Programm begeben sich die Musiker auf die Suche nach der ländlichen Seele Brasiliens. Die musikalische Route führt durch Brasilien und weiter in die Heimat der Drei: durch die Berge von Mittelitalien, und erreicht Sardinien, die große italienische Insel, Land der Hirten und der wilden Natur. "Agreste" ist das Tagebuch einer jahrelangen musikalischen Zusammenarbeit, in der die Musiker ihre tiefen Wurzeln und Verbindungen mit dem Land zu erforschen. Eine innere Reise. Das Trio Correnteza beschäftigt sich mit populärem Material, konzentriert sich auf Klangschönheit und zollt den Texten einen tiefen Respekt. Gleichzeitig zelebrieren sie die improvisatorische Freiheit, den Dialog und das gegenseitige Zuhören. Die Musik stammt von dem italienischen Klarinettisten Gabriele Mirabassi, der sich souverän sowohl in der klassischen Musik als auch im Jazz bewegt, und sich in den letzten Jahren intensiv mit der südamerikanischen Popmusik beschäftigt. Die italienische Sängerin Cristina Renzetti gilt, nach ihrer langen musikalischen und beruflichen Erfahrung in Rio de Janeiro, heute als eine der profiliertesten Interpretinnen des brasilianischen Repertoires in Italien. Roberto Taufic, brasilianischer Gitarrist und Komponist , teilt sein Leben zwischen Brasilien und Italien und hat mit zahlreichen international renommierten Künstlern zusammengearbeitet.

Cristina Renzetti Gesang
Gabriele Mirabassi
Klarinette
Roberto Taufic
Gitarre

>>Video Trio CorrentezaTrio Correnteza farbig

„MeeresRauschen“ ist eine musikalische Hommage an die See. Annette Maye, geboren und aufgewachsen an der schleswig-holsteinischen Ostseeküste, ist seit mehr als 15 Jahren als Musikerin in Köln ansässig. Die Faszination der Musikerin für die See und ihre eigene Verbundenheit mit der Meereslandschaft und den dort waltenden Naturkräften hat sich im Laufe der Jahre immer weiter verstärkt.  Ein umfangreiches Klarinettenensemble mit Es-Klarinette, B-Klarinette, Bassklarinette, Altklarinette und Kontrabassklarinette wird durch Trompete, Posaune und Euphonium zu einem klangvollen sechsköpfigen Bläsersatz ergänzt. Dazu gesellt sich die erstklassig besetzte Rhythmusgruppe mit Klavier, Bass und Schlagzeug. Darüberhinaus bilden von der Komponistin am Meer erstellte Audio-Aufnahmen einen weiteren wesentlichen Bestandteil der Komposition. Mittels Live-Elektronik erweitern diese Aufnahmen das musikalische Bühnengeschehen - teils im Original, teils in digitaler Verfremdung erscheinend. Einige der besten Klarinettisten Europas, sowie prominente Figuren der Kölner Jazzszene wurden aufgrund ihrer herausragenden improvisatorischen Eigenschaften für das Projekt ausgewählt.


Förderer